Pfotenpflege

Die Ballen an der Unterseite des Hundefußes sorgen für eine extra Polsterung und helfen Knochen und Gelenke vor Erschütterungen zu schützen. Sie isolieren bei extremen Wetterverhältnissen, helfen beim Gehen auf hartem, unebenem Untergrund und schützen das Gewebe tief im Innern der Pfote. Es ist wichtig, die Pfoten regelmäßig zu untersuchen, um sicherzustellen, dass sie frei sind von Wunden, Infektionen, überschüssigen Haaren und Knoten oder Fremdkörpern, die sich zwischen ihren Ballen festsetzen können. Bei langhaarigen Rassen ist es ratsam, die Haare zwischen den Zehen zu kämmen und zu schneiden, um schmerzhafte Verfilzungen zu vermeiden. Das sollte alle paar Monate von einem Profi gemacht werden.